Ältere Beiträge

2016 - Preisschafkopf


Am 20. November gesellten sich wieder 24 Kartenfreunde zum traditionellen internen Totensonntagspreisschafkopf ins Feuerwehrhaus. Alle Teilnehmer gaben Ihr Bestes und kämpften um Ihre Punkte. Als Mann mit den besten Trümpfen erwies sich dieses Mal Willi Panzer und sicherte sich somit den ersten Platz. Auf Rang 2 und 3 folgten Maximilian Panzer und Bernhard Wittmann.

2016 - Jugendflamme


 

 

Am 3. Oktober absolvierten 8 Jugendliche die Jugendflamme Stufe 1. Hier standen den Teilnehmer verschiedene Aufgaben, u.a. Abhalten eines Notrufes, Ausrollen eines Schlauches, sowie die Erklärung und Funktion von Verteiler und CM Strahlrohr. Abgenommen wurde diese von unserem Kommandant Markus Wittmann.

 

Hier die Bilder von der Jugendflamme!

 

 

2016 - Modulare Truppausbildung (MTA)


 

 

Auch Block 3 wurde von den 7 Teilnehmer erfolgreich absolviert. Der Hauptaugenmerk dieses Blocks lag dabei auf den Umgang am Funkgerät. Hier fand jeweils am 25.07., 27.07. und 28.07.2016 im Feuerwehrhaus in Pressath diverse Unterrichtseinheiten statt. Abgeschlossen wurde der dritte Block mit einer Prüfung am letzten Unterrichtstag.

2016 - Sicherheitstag an der Realschule Neustadt


Auch unsere Feuerwehr beteiligte sich am 6. Mai an dem Brandschutztag in der Lobkowitz-Realschule. Hier betreuten wir eine Station. Wasserführendes Fahrzeug am Beispiel unseres TSF-W mit Brandbekämpfung. Dabei wurden einige Führungen von unserem Kommandanten mit Beihilfe einiger unserer Feuerwehrmitglieder abgehalten.

 

Hier der OTV-Bericht!

Hier die Bilder vom Sicherheitstag!

2016 - Maibaumfest


 

 

 

Auch dieses Jahr veranstaltete man das traditionelle Maibaumfest am letzten Apriltag in Friedersreuth.  Unter den Augen der zahlreichen Dorfbewohner und Besucher wurde am 30. April 2016 mit reiner Muskelkraft der geschmückte Baum aufgestellt. Hier gab Kommandant Markus Wittmann wieder das Kommando zum Aufstellen des Baumes.

 

Hier die Bilder vom Maibaumfest!

 

2016 - Lebendkickerturnier


Am Nachmittag vor dem Maibaumfest organisierte die Feuerwehr erstmals ein internes Lebendkickerturnier in Friedersreuth. Bei schönstem Wetter wurden unter den 45 Teilnehmer 5er Teams ausgelost und in zwei Gruppen aufgeteilt. Nach der Vorrunde folgten die K.O. Spiele mit zwei Halbfinals und dem Finale. Hier setzten sich nach hartem Kampf "Die Sweetis" gegen den "FC Haudaneben" durch. Die Veranstaltung lockte auch zahlreiche Zuschauer an und stimmte alle Dorfbewohner am Ende positiv.

 

Hier die Bilder vom Lebendkickerturnier!

2016 - Atemschutzlehrgang in Pressath


Quelle: NeuerTag 16.03.2016

Pressath. (is) Der 101. Atemschutz-Lehrgang im Landkreis war ein besonderer: Zum Letzten trafen sich Feuerwehrleute aus dem Landkreiswesten im Feuerwehrhaus Pressath. Künftig sollen die Kurse zentral an der neuen Atemschutzstrecke Neuhaus ablaufen. Jürgen Knöfel, seit 1985 Ausbilder, erinnerte, dass 650 Feuerwehrleute in 35 Lehrgängen in Pressath den Umgang mit der Atemschutzausrüstung gelernt haben.

"Eine Ära geht zu Ende", unterstrich Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus aus Neustadt/WN. Er würdigte das Ausbildungsteam Jürgen Knöfel, Stephan Fahrnbauer und Andreas Argauer. Auch Pressaths Bürgermeister Werner Walberer bezeichnete die Ausbilder als "tolle Truppe", die mehr geleistet hat als den üblichen Dienst.


Kraus war zufrieden mit den Ergebnissen. Besonders freue ihn, dass auch sieben Frauen die Prüfung abgelegt und bestanden haben. "Ihr seid keine Quotenfrauen, sondern habt euch bestens bewährt", lobte er. Als Atemschutzgeräteträger sei man kein "Einzelkämpfer", sondern "Teamplayer". "Ihr seid die Ledernacken der Feuerwehr und arbeitet an vorderster Front bei der Personenrettung", lobte er seine Elitetruppe. Großes Lob sprach er der Feuerwehr Pressath aus, die in all den Jahren vorbildlicher Gastgeber war. Ganz besonders erwähnte er das Küchenpersonal, das immer den Geschmack der Kursteilnehmer getroffen habe.

Pressaths Kommandant Andreas Kneidl war stolz, dass in all den Jahren alle Kursteilnehmer die Prüfung bestanden haben, dies zeige die Qualität der Ausbilder. Jürgen Knöfel dankte im Schlusswort Friedersreuths Kommandant, Markus Wittmann, der das neue Feuerwehrauto für den Lehrgang bereitgestellt hatte. Bernd Deglmannn erwähnte er für seine Mithilfe.

 

Erfolgreiche Teilnehmer des letzten Kurses für Atemschutzgeräteträger: Christian Hierold (FW Weiherhammer), Manuel Gollwitzer (Neunkirchen),, Jenny Metka ((Kohlberg), Thomas Hösl, Johannes Hösl, Veronika Hösl, Maria Neumann (alle Kirchendemenreuth), Johanna Panzer, Anja Panzer, Maximilian Panzer, Fabian Merkl, Christopher Bösl (alle Friedersreuth), Stefan Gräf, Andreas Gräf (beide Kaltenbrunn, Maximilian Gradl (Eschenbach), Anja Walberer, Josef Rupprecht, Wolfgang Meyer, Monika Kaufmann, Michael Schmid (alle Tremmersdorf), Benedikt Pappenberger (Grafenwöhr).

Auf die Ausbildung der erfolgreichen Absolventen ging bei der Zeugnisübergabe der zuständige Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus ein. Er stellte den Lehrgangsinhalt der 21 Teilnehmer nochmals dar: Im theoretischen Teil ging es um Atmung, Blutkreislauf, Atemgiften, die Technik der Atemschutzgeräte und Einsatzgrundsätze. Im praktischen Teil lernten die Teilnehmer die eigene Belastbarkeit unter Einsatzbedingungen kennen. Abgeschlossen wurde der Kurs am Dienstag mit der theoretischen Prüfung. Zuvor hatte es eine Einsatzübung gegeben. (is)

2016 - Modulare Truppausbildung (MTA)


Dieses Jahr wurde erstmals an der sogenannten „Modularen Truppausbildung“ teilgenommen. Diese Art Grundausbildung ist in 5 Blöcke unterteilt und  sei künftig Bedingung für den Besuch von Lehrgängen. Dabei umfasste der erste Block insgesamt fünf Unterrichtseinheiten, die zwischen dem 19.01. und 30.01.2016 im Feuerwehrhaus Pressath stattfanden. Abgeschlossen wurde der erste Block mit einer Prüfung am letzten Unterrichtstag. Im Rahmen dieser Ausbildung nahmen acht  Mitglieder unserer Wehr,  sowie zehn Mitglieder der Nachbarwehr aus Pressath mit Erfolg teil.


Hier der Pressebericht!

2015 - Autowachsaktion





Früh los ging es am Samstag, den 3. Oktober, zum Wachsen des Unterbaus des TSFW-Fahrzeuges zur Vorbereitung auf den Winter. Am Nachmittag wurde dann das Auto von zahlreichen Feuerwehrleuten gründlich gewaschen und poliert.

2015 - Abnahme des Leistungsabzeichen


Am Freitag, den 11. September, stand mit der Abnahme des Leistungsabzeichens schon der nächste Termin auf den Programm. Hier wurde erstmalig die Variante III mit Atemschutz durchgeführt, worauf man sich mit einigen Übungen im Voraus darauf vorbereitet hatte. Begrüßen konnte man KBI Georg Tafelmeier, KBM Jürgen Haider, sowie den Kommandaten der Feuerwehr Gafenwöhr Hans Pappenberger, die das Schiedsrichterteam bildeten. Abschließend lobten die drei Prüfer die saubere Arbeit der 16 Teilnehmer und gratulierten zum Bestehen der Leistungsprüfung.

 

Hier die Bilder zur Leistungsprüfung!

2015 - Nachfeier


 

Nach gut verlaufener Fahrzeugweihe, die alle Erwartungen übertroffen hatte, veranstaltete man am Freitag, den 14. August, das Helferfest. Rundum mit guten Essen versorgt, ließ man die 3 Festtage anhand eines Films nochmal Revue passieren. In der "Füttererhalle" waren alle Dorfbewohner eingeladen und man konnte positiv auf das vergangene Ereignis zurückblicken.

 

Hier die Bilder von der Nachfeier!

 

2015 - Zeltlager in Plößberg


 

Auch dieses Jahr veranstaltete man wieder das vereinsinterne Zeltlager in Plößberg. Bei schönstem Wetter und Top Verpflegung kam Jedermann auf seine Kosten und die rund 20 Camper hatten dabei mächtig Spaß am Badeweiher. Natürlich gab es wieder zahlreiche Besucher aus der Heimat, die den viertägigen Urlaubtrip positiv abrundeten.

 

Hier die Bilder vom Zeltlager in Plößberg!

 

2015 - Pizzaabend


 

 

Traditionell fand auch dieses Jahr wieder der Pizzabend vorm Feuerwehrhaus statt. Am 11. Juli, einen lauen Samstagabend wurden wir wieder mit leckeren Pizzas versorgt. Unser altbewährter Pizzabäcker und auch die Helfer kamen gehörig ins Schwitzen, um die anwesenden Dorfbewohner und Freunde der Friedersreuther Wehr mit Pizzas und Salaten zu versorgen.

 

 

2015 - Geburtstagsfeier unseres Kameraden Alfons Wöhrl


 

Am 10. Juli ging es zur Geburtstagsfeier unseres Kameraden Alfons Wöhrl nach Hütten. Mit Verwandten, Familie, Freunde und einer starken Truppe der Feuerwehr Friedersreuth feierte unser langjähriges Mitglied seinen 60. Geburtstag in seinem Betrieb. Mit Wildschwein am Spieß und weiteren Spezialitäten ließ man das langjährige Mitglied bis spät in die Nacht hochleben. Besonders beeindruckt zeigte sich Alfons Wöhrl von den zahlreichen Gästen seiner Heimatfeuerwehr.

2015 - Johannisfeuer


 

 

Das große Fest war gerade mal abgeschlossen, so fand am 26. Juni mit dem Johannisfeuer die nächste Veranstaltung statt. Bei angenehmen Temperaturen saßen die Dorfbewohner in gemütlicher Runde zusammen und gegen 21.00 Uhr wurde das Feuer schließlich entzunden.

2015 - Tag 3: Fahnenweihe und Fahrzeugweihe


 

Früh los ging es am Festsonntag mit dem Gottesdienst und Segnung der neu restaurierten Vereinsfahne. Mit reger Beteiligung führte der Zug in Richtung Kirchplatz, wo die Fahne schließlich ihren kirchlichen Segen erhielt. Nach Rückmarsch der Vereine zur Festhalle stand der Weißwurst-Frühschoppen an. Am Gottesdienst nahm auch die Führung der Landkreis-Feuerwehr teil. In ihren Grußworten würdigten Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht und Landrat Andreas Meier den Zusammenhalt im Dorf und in der Wehr.



 

 

Den Hauptaugenmerk des Festes setzte am Nachmittag die Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges. Begleitet von der Musikkapelle aus Dießfurt und dem Spielmannszug aus Pressath marschierten insgesamt 34 Vereine zum Kirchplatz. Dort gab Pater Professor Dr. Fritz Arnold dem neuen Auto den kirchlichen Segen mit auf den Weg. Angeführt vom geschmückten Fahrzeug ging der Festzug nach einem Gedicht der Fahrzeugpatin Anja und einigen Festreden zurück zur Festhalle und der Festbetrieb nahm seinen Lauf.


2015 - Tag 2: Jugendwettkampf und gemütlicher Abend


Am Samtag ging es ohne große Pause mit den Vorbereitungen für den Jugendwettkampf weiter. Dieser fand am Nachmittag mit 11 Jugendgruppen statt und als Sieger stand nach sechs Wettkampfstationen die Parksteiner Jugendwehr fest. Die sechs Disziplinen bestanden aus Kuppeln einer 90m Druckleitung, Kuppeln von 4 Saugschläuchen, Ausrollen eines doppelt gerollten C-Schlauchs, einer Knotenübung, Zielspritzen mit der Kübelspritze und einer Überraschungsübung. Die Gastgeber aus Friedersreuth konnten mit Platz 4 und Platz 10 einen durchaus erfolgreichen Wettkampftag vermelden.

 

 

 

 

Am lauen Samstagabend unterhielt dann Alleinunterhalter "Stingl Fred". In gemütlicher Runde aller Friedersreuther und einiger Auswärtiger ließ man den zweiten Festtag ausklingen. Zu diesem Anlass bedankte sich Vorstand Wolfgang Wöhrl, sowie Kommandant Markus Wittmann bei der Familie Hösl für das Bereitstellen der Halle und überreichten Ihnen ein kleines Präsent.


2015 - Tag 1: Partynacht mit den Stoapfälzer Spitzbuam


 

 

Am Freitagabend wurde zum ersten Mal in der Festhalle gefeiert und dabei hieß es "Spitzen-Programm - Spitzen-Sound - Spitzen-Stimmung" mit den "Stoapfälzer Spitzbuam". Diese brachten mächtig Partylaune mit und ganz Friedersreuth stand Kopf. Mit zahlreichen Gästen war der Festauftakt in Friedersreuth ein voller Erfolg und die letzten Partyfreunde blieben bis spät in die Nacht.