Aktuelles

Tag 3: Fahnenweihe und Fahrzeugweihe


 

Früh los ging es am Festsonntag mit dem Gottesdienst und Segnung der neu restaurierten Vereinsfahne. Mit reger Beteiligung führte der Zug in Richtung Kirchplatz, wo die Fahne schließlich ihren kirchlichen Segen erhielt. Nach Rückmarsch der Vereine zur Festhalle stand der Weißwurst-Frühschoppen an. Am Gottesdienst nahm auch die Führung der Landkreis-Feuerwehr teil. In ihren Grußworten würdigten Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht und Landrat Andreas Meier den Zusammenhalt im Dorf und in der Wehr.



 

 

Den Hauptaugenmerk des Festes setzte am Nachmittag die Weihe des neuen Einsatzfahrzeuges. Begleitet von der Musikkapelle aus Dießfurt und dem Spielmannszug aus Pressath marschierten insgesamt 34 Vereine zum Kirchplatz. Dort gab Pater Professor Dr. Fritz Arnold dem neuen Auto den kirchlichen Segen mit auf den Weg. Angeführt vom geschmückten Fahrzeug ging der Festzug nach einem Gedicht der Farhzeugpatin Anja und einigen Festreden zurück zur Festhalle und der Festbetrieb nahm seinen Lauf.


Tag 2: Jugendwettkampf und gemütlicher Abend


Am Samtag ging es ohne große Pause mit den Vorbereitungen für den Jugendwettkampf weiter. Dieser fand am Nachmittag mit 11 Jugendgruppen statt und als Sieger stand nach sechs Wettkampfstationen die Parksteiner Jugendwehr fest. Die sechs Disziplinen bestanden aus Kuppeln einer 90m Druckleitung, Kuppeln von 4 Saugschläuchen, Ausrollen eines doppelt gerollten C-Schlauchs, einer Knotenübung, Zielspritzen mit der Kübelspritze und einer Überraschungsübung. Die Gastgeber aus Friedersreuth konnten mit Platz 4 und Platz 10 einen durchaus erfolgreichen Wettkampftag vermelden.

 

 

 

 

Am lauen Samstagabend unterhielt dann Alleinunterhalter "Stingl Fred". In gemütlicher Runde aller Friedersreuther und einiger Auswärtiger ließ man den zweiten Festtag ausklingen. Zu diesem Anlass bedankte sich Vorstand Wolfgang Wöhrl, sowie Kommandant Markus Wittmann bei der Familie Hösl für das Bereitstellen der Halle und überreichten Ihnen ein kleines Präsent.


Tag 1: Partynacht mit den Stoapfälzer Spitzbuam


 

 

Am Freitagabend wurde zum ersten Mal in der Festhalle gefeiert und dabei hieß es "Spitzen-Programm - Spitzen-Sound - Spitzen-Stimmung" mit den "Stoapfälzer Spitzbuam". Diese brachten mächtig Partylaune mit und ganz Friedersreuth stand Kopf. Mit zahlreichen Gästen war der Festauftakt in Friedersreuth ein voller Erfolg und die letzten Partyfreunde blieben bis spät in die Nacht.


Plakataktion



 

Plakate wurden natürlich auch als Werbemittel eingesetzt. Hier wurden im Vorfeld etliche Plakate auf Tafeln geklebt, die das große Feuerwehrfest vom 12. bis 14. Juni 2015 bewerben sollten. Am Samstag, den 23. Mai, wurden die Plakate dann an den umliegenden Ortschaften platziert. Somit sollte nun jeder wissen, dass in knapp drei Wochen in Friedersreuth gefeiert wird.